Pressespiegel

2022 "Engagement seit 25 Jahren - Soroptimist International Club Meppen–Lingen feierte im März 25-jähriges Jubiläum"

Artikel in der Mai Ausgabe in "der Lingener"

2021 "Schokolade für den guten Zweck"

Artikel vom 13.12.2021 in der Lingener Tagespost

2021 "Benefizaktion mit Schokoladenverkauf"

Artikel in der Dezember Ausgabe in "der Meppener"

2021 "Süßes für den guten Zweck"

Artikel vom 05.12.2021 im EL-Kurier am Sonntag

2021 "Gewalt kommmt nicht in die Tüte"

Artikel in der Dezember Ausgabe in "der Meppener"

2021 "Benefizaktion mit Schokolade"

Artikel vom 02.12.2021 in der Meppener Tagespost

2021 Orange Day in Lingen: Für die Grundrechte von Frauen

Artikel vom 25.11.2021 in der Lingener Tagespost

2021 18.000 Brötchentüten setzen Signal gegen Gewalt an Frauen

Artikel vom 18.11.2021 auf der Seite "Was ist los in Meppen?"

Meppen (pm). Seit 15 Jahren ist der 25. November der Internationale Tag gegen Gewalt an Frauen. Im Rahmen dieses UN-Gedenktages hat der Arbeitskreis „Häusliche Gewalt“ des Kommunalen Präventionsrates der Stadt Meppen die Brötchentütenaktion „Gewalt kommt nicht in die Tüte!“ vorbereitet.

Am 25. November verteilen Bäckereibetriebe in Meppen ihre Backwaren in roten Brötchentüten mit der Aufschrift „Gewalt kommt nicht in die Tüte!“. Auf den Rückseiten der insgesamt 18.000 ausgegebenen Tüten befinden sich Adressen und Notrufnummern von Stellen, bei denen von häuslicher Gewalt betroffene Mädchen und Frauen Schutz und Hilfe erhalten können.

Es sind Tüten, die auffallen – und auffallen sollen. „Die öffentliche Thematisierung häuslicher Gewalt im Rahmen der Brötchentütenaktion soll dazu beitragen, dass das Tabu und das Schweigen gebrochen werden und zukünftig noch mehr Opfer häuslicher Gewalt den Mut haben, eine solche Beziehung zu beenden. Mädchen und Frauen sollen auf einen geschützten Raum aufmerksam gemacht werden, wo sie Unterstützung und Bestärkung erfahren können“, sagte Gleichstellungsbeauftragte Elisabeth Mecklenburg.

Neben betroffenen Mädchen und Frauen soll sich insbesondere das soziale Umfeld der Betroffenen angesprochen fühlen. „Vor allem Angehörige und Freunde, aber auch Nachbarn, Bekannte, Arbeitskolleg*innen und andere, die bemerken, dass eine Frau Gewalt erleidet, sollen sich trauen, hinzuschauen und ihre Hilfe anzubieten, um die Betroffenen zu unterstützen, einen Weg aus der Gewalt zu finden“, betont Elisabeth Mecklenburg.

Der Arbeitskreis „Häusliche Gewalt“ des Kommunalen Präventionsrates der Stadt Meppen bedankt sich ganz herzlich bei den ortsansässigen Bäckereibetrieben, die diese Aktion durch ihre hilfsbereite Teilnahme und Verteilung der Brötchentüten an ihre Kundschaft vor Ort unterstützen. Folgende Bäckereien sind beteiligt:

  •  Bäcker Ganseforth
  • Stadtbäckerei Hoyng
  • Bäckerei Krüßel
  • Meyer Ihr Bäcker
  • Bäckerei Musswessels
  • Schäfer’s Brotstube
  • Bäckerei Wind

Der Dank des Arbeitskreises gilt ganz besonders Soroptimist International Club Meppen/Lingen, der die Aktion finanziell unterstützt.

Hier geht es zum Artikel auf der Seite "Was ist los in Meppen".

Hier die Veröffentlichung im Bereich Aktuelles der Stadt Meppen.

2021 Stolzes Jubiläum - 100 Jahre Soroptimist International

Artikel vom 31.10.2021 im EL-Kurier am Sonntag

Hier geht es zum Artikel im EL-Kurier am Sonntag (Seite 14).

2020 Neuer Vorstand der Soroptimisten

Artikel vom 18.12.2020 in der Meppener Tagespost

Am 1. Oktober 2020 begann traditionell die neue Amtszeit des Vorstands. Präsidentin 2020-2022 ist Theresa Dietz. Nachdem die Past-Präsidentin, Caronline von Landsberg-Velen auf das zurückliegende und ungewöhnliche Jahr 2020 zurückgeblickt hatte, wünschte Sie der jetzigen Präsidentin Theresa Dietz und dem neuen Vorstand viel Erfolg und gelungene Projekte für die Zukunft. Unterstützt wird die neue Präsidentin von der ersten Vizepräsidentin Astrid Uthmann-Rothkötter, Anja Rieß-Höving komplettiert das Vizepräsidentinnenduo. Anne Meyer hat das Amt der Schriftführerin übernommen und Ursula Thünemann-Deppe die Kassenführung. Die neue Clubpräsidentin bedankte sich beim bisherigen Vorstand für die gelungene Arbeit in den vergangenen zwei Jahren. Knapp 15.000 € konnten während dieser Zeit an soziale Einrichtungen übergeben werden.

2020 Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen "Orange Day" am 25.11.2020

Artikel vom 26.11.2020 in der Lingener Tagespost

Der 25. November ist der Internationale Tag gegen Gewalt an Frauen. Die 16 Tage andauernde internationale Kampagne „Orange the World“ läuft vom 25. November bis zum 10. Dezember – dem internationalen Menschenrechtstag. Das gemeinsame Zeichen aller Aktionen ist die orange Farbe, die eine bessere Zukunft ohne Gewalt symbolisiert. Weltweit wird mit verschiedenen Aktionen auf dieses Menschenrechtsproblem aufmerksam gemacht. In Deutschland wir jeden dritten Tag eine Frau durch Ihren Partner getötet, jede vierte Frau erlebt sexuelle bzw. körperliche Gewalt durch den Partner und laut Statistik des Bundeskriminalamtes gibt es jährlich 140.000 Fälle von häuslicher Gewalt. Der Club Meppen - Lingen der Soroptimisten sagt ebenfalls „NEIN“ zur Gewalt gegen Frauen und will mit der Verteilung von eigens dafür gedruckten Bierdeckeln auf die Aktion aufmerksam machen. Die Aktion wir in Zusammenarbeit mit dem Frauen- und Kinderschutzaus Meppen (FKSH) in Trägerschaft des SkF e.V. durchgeführt, dessen Telefonnummer auf der Rückseite der Bierdeckel zu finden ist. Die Mitarbeiterinnen sind die Ansprechpartner für Frauen im mittleren und nördlichen Emsland. Im Jahr 2019 wurden 31 Frauen und 34 Kinder im FSKH aufgenommen, 127 Frauen ambulant beraten und unterstützt und im Rahmen der nachgehenden Beratung erhielten 57 Frauen individuelle Hilfen. Es war geplant, die Bierdeckel in der Gastronomie in Meppen und Lingen zu verteilen. Einige Gastronomen hatten sich bereit erklärt, die Bierdeckel im Ausschank zu verwenden. Leider steht dieser Verbreitungsweg aufgrund der aktuellen Coronasituation nicht mehr zur Verfügung. Alternativ werden die Bierdeckel nun den Bestellungen für den Verzehr zu Hause beigelegt.

Info: Soroptimist International (SI) ist die weltweit erste und größte Service-Vereinigung berufstätiger Frauen und setzt sich aus Mitgliedern unterschiedlicher Berufsgruppen zusammen, die sich dem Gemeinwohl durch verschiedene Projekte und Spendenbereitschaft verpflichtet fühlen. Soroptimist International engagiert sich durch das weltweite Netzwerk der Mitglieder und durch internationale Partnerschaften für Menschenrechte, weltweiten Frieden und ehrenamtliche Arbeit, für die Verbesserung von Bildungschancen von Frauen und Mädchen, verantwortliches Handeln, berufliches Netzwerk, soziale Projekte. Der Club Meppen - Lingen wurde 1997 gegründet und hat derzeit 36 Mitglieder.

 

2020 Junge Tänzer bei den Soroptimisten

Artikel vom 19.04.2020

Soroptimistinnen organisieren Benefizfrühstück

Der Serviceclub Meppen - Lingen von Soroptimist International (SI) hat bereits zum 9. Mal zu einem Freundinnenfrühstück ins Heimathaus Versen eingeladen. Frau Dr. Eva Öing aus dem Clubvorstand begrüßte die zahlreichen Damen auf das Herzlichste und bedankte sich für die Teilnahme an dem Benefizfrühstück. Dann erklärte sie, dass auch in diesem Jahr der Veranstaltungserlös wieder aufgeteilt werden soll. Ein Geldanteil bleibt in Meppen und kommt dem hiesigen Frauenschutzhaus zu Gute, mit dem anderen soll ein Waisenhaus in Ghana unterstützt werden. Beide Projekte wurden sehr anschaulich vorgestellt. Unsere Clubschwester Frau Ingrid Hackmann erläuterte an Hand einer Power Point Präsentation die segensreiche Arbeit der Nonne Sista im Waisenhaus von Ghana. Durch persönliche Kontakte und Besuche in Afrika wird der Verwendungszweck unmittelbar begleitet. Frau Robben vom SKF Meppen berichtete über die Dringlichkeit, das hiesige Frauenschutzhaus zu unterstützen. Denn es besteht ein hoher Platzbedarf....Beide Damen, die ehrenamtlich tätig sind, bedankten sich bei den Gästen für die Spendenbereitschaft. Das reichhaltige Frühstück wurde wie in jedem Jahr von den engagierten Clubschwestern zubereitet und organisiert. Die Gäste zeigten sich beeindruckt von der Vielzahl der zubereiteten Speisen und vom schönen Ambiente. Für den kulturellen Teil sorgten engagierte junge Tänzerinnen mit ihrem Tanzlehrer. Die Tanzgruppe von dem Verein “The Arc of Irish Dance e.V.“ verstand es mit ihrem abwechslungsreichen Programm, den Saal zu unterhalten. Alle Gäste waren begeistert von dem Können der jungen Tänzerinnen nebst Tänzer und den schönen Kostümen. Sie bedankten sich mit viel Applaus, Mitklatschen und Zurufen. Der Verein ermöglicht seinen Mitgliedern aktives Irish Dance Training, bereitet sie auf Wettkämpfe vor und fördert die irische Tanzkultur. Beeindruckt von der Atmosphäre im Heimathaus, saßen die Gäste noch lange bei angeregten Gesprächen in der Diele des Heimathauses und fütterten unabhängig vom Eintrittsgeld das Spendenschwein, um die Projekte zu unterstützen. Am Veranstaltungsende bedankte sich Frau Dr. Öing bei den Sponsoren, bei dem Heimathausteam , den Clubschwestern und den anwesenden Gästen für die großzügige Spendenbereitschaft. Frau Ursula Deppe-Thünemann verkündete, dass 5.200 € eingenommen wurden.

2020 Hilfe für suizidgefährdete Jugendliche und junge Erwachsene

Artikel vom 12.02.2020 im EL-Kurier

Mit einer Spende von 1.500 € möchte der Soroptimist Club Meppen - Lingen die Finanzierung des Beratungsangebotes www.U25-emsland.de für Suizid- beziehungsweise depressionsgefährdete Jugendliche unterstützen. Hierzu erschien ein Artikel im EL-Kurier vom 16.02.2020. Durch einen Klick auf das Bild gelangen Sie zum Artikel.

2019 Lesung mit Sandra Lüpkes

Artikel in der Novemberausgabe 2019 von "Der Meppener"

Lesen Sie hier den Bericht in der Novemberausgabe von "Der Meppener":

 

 

2019 Scheckübergabe vom Frühstück mit Freundinnen

Artikel vom 07.06.2019 im EL am Sonntag

 

Zum Artikel im EL am Sonntag vom 07.06.2019 gelangen Sie hier:

2019 "Soroptimist Deutschland Preis" Artikel in der Zeitschrift Emma

Artikel vom 26.06.2019 in der Zeitschrift Emma

Um zum Artikel in der Zeitschrift Emma zu gelangen, klicken Sie bitte hier.

2019 Lesung im Heimathaus in Versen

Artikel vom 06.03.2019 im EL-Kurier am Mittwoch

Die Veranstaltung war ein großer Erfolg und der Emslandkurier am Mittwoch, d. 06.03.2019 berichtet auf Seite 12.

 

2018 Kindern vor Ort helfen - Soroptimistinnen unterstützen Wasser-Projekt in Uganda

Artikel vom 29.08.2018

Arts by Children (ABC) fördert  Wasser-Reservoir-Projekt in Kampala/ Uganda – Soroptimistinnen unterstützen die Idee!

Die „Tender Talent School“ in Kampala/Uganda ist eine modellhafte Schule am Rande der Hauptstadt Kampala in Uganda. Sie hat ihren konzeptionellen Ursprung in dem Welt-Kindertheater-Fest in Lingen. Der jetzige Leiter Frank Katoola hat 1994 das Festival in Lingen besucht und er war begeistert von der kreativen Vielfalt und den kulturellen Konzepten, die er um Rahmen des Welt-Kindertheater-Festes kennengelernt hat. Unter dem Eindruck dieses prägenden Ereignisses hat Frank Katoola damit begonnen, in seiner Heimatstadt eine allgemein bildende Schule mit dem Schwerpunkt der kulturellen Bildung aufzubauen. Mittlerweile hat die Schule über 300 Schülerinnen und Schüler – davon viele aus den sozial schwierigen Bedingungen der umliegenden Slums und Dörfer. Die Kinder werden neben dem formalen Unterricht in Lesen, Sprachen und Mathematik ganz besonders an künstlerische Disziplinen wie Musik, Tanz und Theater herangeführt. Die Ergebnisse durften wir bereits bei mehreren Welt-Kindertheater-Festen bewundern. Natürlich ist die Finanzierung eines solchen modellhaften Schul- und Bildungsprojekts in Uganda nicht einfach, zumal die Familien der Kinder oft völlig mittellos sind. Frank Katoola kam deshalb auf die ausgesprochen kreative Idee, das Regenwasser, das zur Regenzeit in Uganda fällt, in großen Wassertanks zu sammeln, aufzubereiten und über das Jahr der Schule zur Verfügung zu stellen. Bislang muss Wasser für die Schule immer teuer gekauft werden. Das eingesparte Geld könnte dann für Bildungsmaßnahmen an der Schule verwendet werden. Arts by Children war von der Idee begeistert und hat sich um Sponsoren bemüht, die das Projekt mit einem Gesamtvolumen von 3.500,- Euro finanzieren können. Dankeswerterweise  haben sich der Club Meppen-Lingen von Soroptimist International Deutschland bereit erklärt mit 500,- Euro das Projekt zu unterstützen, ebenso wie der Wasserverband Lingener Land mit 300,- Euro. Im Rahmen eines Informationsbesuchs des Vereinsvorstands der Soroptimistinnen erläuterten die Mitglieder von ABC die Aufgaben und Ziele ihrer der internationalen Kinderkultur- und Kinderhilfsorganisation, die Sozial- und Kulturprojekte in zahlreichen Städten und Regionen in der Welt unterstützt. Die Förderung von Bildungsprojekten vor Ort ist für ABC ein äußerst probates Mittel nicht nur zur Bildung des Einzelnen, sondern auch zur Stabilisierung der Gesellschaften. Wer das Wasser-Reservoir-Projekt und andere Maßnahmen von ABC unterstützen möchte, kann sich unter www.artsbychildren.org  informieren. Hier finden sie auch die entsprechenden Konto-Verbindungen. Telefonisch und persönlich sind wir in unserer Geschäftstelle in der Gebr. Grimm Schule, Elsterstr. 1, Lingen  am Montag, Dienstag und Donnerstag von 9.30 – 12.00 Uhr zu erreichen. Telefon 0591 91379756 – Mail: mail[at]artsbychildren.org

2018 Lesung im Heimathaus Versen

Artikel vom 16.09.2018 im EL-Kurier am Sonntag

Zur Autorenlesung im Heimathaus in Versen stellten Manfred Rockel und Bernhard Kües ihr neues Buch "Emsiges Emsland" auf launige und interessante Art und Weise vor. Durch den Verkauf der Eintrittskarten und durch die gesammelten Spendengelder kam ein Erlös in Höhe von 4.000 € zusammen, die dem Sozialdienst katholischer Frauen Meppen Emsland Mitte und dem Caritas-Kinderheim in Mamonowo in der Nähe von Kaliningrad zugute kommen.

Zum gesamten Artikel im EL-Kurier vom 16.09.2018 gelangen Sie hier.

2018 Frühstück mit Freundinnen - 6500 Euro für zwei soziale Projekte

Artikel in der Meppener Tagespost und "Der Meppener"

Zum Artikel in der Meppener Tagespost  vom 23.02.2018 gelangen Sie hier.

Zum Artikel im "Der Meppener, Ausgabe 12 " auf Seite 16 gelangen Sie hier.

 

 

2017 Unterricht für geflüchtete Frauen

Artikel vom 25.11.2017 in der Meppener Tagespost

Zum Lesen des Artikels klicken Sie bitte hier.

 

2017 Maike Carls gibt Autorenlesung in Meppen-Versen

Artikel vom 14.09.2017 in der Meppener Tagespost

Bitte klicken Sie hier um zum Artikel der Meppener Tagespost zu gelangen.

2017 Soroptimistinnen feiern den Geburtstag in Weimar

Artikel vom 23.04.2017 im EL-Kurier am Sonntag

Bitte klicken Sie hier um zu dem Artikel zu gelangen (Seite 11).

2017 Soroptimisten unterstützen den Kinderschutzbund

Artikel vom 31.03.2017 der Meppener Tagespost

2017 Soroptimistinnen unterstützen Helping Hands - Hilfsorganisation erhält 2.125 €

Artikel vom 02.03.2017 in der Meppener Tagespost

Bitte klicken Sie hier um zum Artikel der Meppener Tagespost zu gelangen.

2017 Frühstück mit Freundinnen 2017 "Soroptimistinnen spenden 4.250 €"

Artikel vom 21.01.2017 in der Meppener Tagespost

Bitte klicken Sie hier um zum Artikel der Meppener Tagespost zu gelangen.

2016 Lesung mit Klaus-Peter Wolf

Artikel vom 17.08.2016 in der Meppener Tagespost

Bitte klicken Sie hier um zum Artikel der Meppener Tagespost zu gelangen.

2016 Scheckübergabe für Sprachkurs an die katholische Erwachsenenbildung

Artikel vom 16.07.2016 in der Meppener Tagespost

Am 16.07.2016 erschien in der Meppener Tagespost ein Artikel über die Scheckübergabe für die katholische Erwachsenenbildung. Den Pressebericht der Meppener Tagespost finden Sie hier.

 

 

2015 Lesung mit Bernd Robben zum Thema Heuerlingswesen in Nordwestdeutschland

Artikel vom 05.10.2015 in der Meppener Tagespost

Am 29.September 2015 fand in Versen eine Lesung mit Bernd Robben zum Thema: "Betrachtungen und Forschungen zum Heuerlingswesen in Nordwestdeutschland" statt. Sehr eindrucksvoll stellt Bernd Robben das Buch "Wenn der Bauer pfeift, dann müssen die Heuerleute kommen" vor, dass er zusammen mit Dr. Helmut Lensing verfasst hat.

Bitte klicken Sie hier um zum Artikel der Meppener Tagespost zu gelangen.

2015 Scheckübergabe an den Sozialdienst katholischer Frauen Emsland und LandsAid

Artikel vom 26.11.2015 in der Meppener Tagespost

Bitte klicken Sie hier um zum Artikel der Meppener Tagespost zu gelangen.

2015 Scheckübergabe Kunst und Wein - Spendenübergabe an Emsland Rolli-Kids

Artikel vom 23.03.2015 in der Meppener Tagespost

2015 Vergesst Schneewittchen - was Märchen uns erzählen von starken Frauen

Artikel von September 2014 im Stadtmagazin "der Meppener" und der Meppener Tagespost

Kulinarischer Erzählabend mit Dr. Heinrich Dickerhoff. Der Erlös geht an unser Hilfsprojekt "Hilfe für Benin und an das Projekt „Familienpaten“ des SKF/ Sozialdienst Kath. Frauen

Beachten Sie unseren Pressebericht in der NOZ/Meppener Tagespost.

Pressebericht aus dem Mitteilungsblatt von SI-Deutschland "Soroptimist Intern" zu dem Hilfsprojekt in Benin.

2013 3.500 € für Schulen in Afghanistan

Artikel vom 05.02.2013 in der Meppener Tagespost

Bitte klicken Sie hier um zum Artikel der Meppener Tagespost zu gelangen.

2013 Frischer Wind im Kuhstall

Artikel in der Meppener Tagespost

Im Mai 2013 besuchten wir den Bauernhof Schwering in Groß-Hesepe. Uns erwartete eine moderne Milchkuhhaltung und Biogasproduktion.

 

 

2012 Der Meppener - Frühstück mit Freundinnen

Artikel in der Aprilausgabe von "Der Meppener"

2013 Lesung im Heimathaus Versen

2010 Kunstausstellung im Bootshaus


YouTubeFacebookTwitterInstagramPodcast
Top